Unterkünfte
Die drei Frauen des Pradat

Von Frauen geführtes Hotel in den Dolomiten

Das Herz des Hotel Pradat bilden seine Mitarbeiter und vor allem die drei Frauen, die das Hotel in Corvara gemeinsam führen. Unsere Gäste, die das Hotel regelmässig besuchen, fühlen sich bei uns aufgenommen wie bei guten Freunden. Das erfüllt uns mit großem Stolz! Tag für Tag freuen wir uns drauf, unsere Gäste mit Herz, Engagement und ladinischer Gastlichkeit zu verwöhnen.

Christina, Rita und Paulina Miribung
“ Es gibt keine Grenzen für das, was wir Frauen tun können. ” Michelle Obama
La uma

Mamma Rita

Im Jahr 1961 war sie diejenige, die gemeinsam mit unserem Vater die ersten Mauern errichtet hat. Ihr Leben lang kümmert sie sich mit Freude um ihre Gäste. Sie ist auch die mit dem grünen Daumen: ihr haben wir es zu verdanken, dass im Sommer auf den Balkonen die prächtigen Geranien und Petunien blühen. In den letzten Jahren hat sie sich ausserdem mit viel Leidenschaft dem Frühstücksbuffet angenommen. Noch heute, obwohl sie nicht mehr die Jüngste ist, überrascht uns Rita mit ihrer Neugier und ihrer Lust, immer wieder neue Köstlichkeiten zu kreieren.

Die Führungskraft

Paulina Miribung

Paulina ist von früh bis spät im Hause anzutreffen. Dabei hat sie immer ein ehrliches Lächeln auf den Lippen. Sie ist stets darum bemüht, Ihren Gästen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, und kümmert sich dabei auch um Verwaltung und Büro. Paulina ist eine wahre Südtirol-Expertin. Liebend gerne gibt sie Tipps über verborgene Winkel in den Dolomiten. Und wenn sie mal nicht im Hotel anzutreffen ist, dann widmet sie sich mit Mamma Rita ihrer gemeinsamen Leidenschaft: dem Basteln. Daneben liebt sie reisen und lesen. 

Die Schwester

Christina Miribung

Tagsüber arbeitet Christina nicht im Hotel, am Abend jedoch sieht man sie gemeinsam mit ihrer Schwester Paulina im Service. Sie liebt es, zu lachen und Menschen zum Lachen zu bringen. Sie ist immer für einen Plausch und einen Scherz zu haben. Christina selbst bezeichnet sich als eingefleischten Fan des Sassongher, sie liebt Musik verschiedenster Stilrichtungen, vor allem Live-Musik. Kleiner Makel: sie selbst kann eigentlich nicht singen und gibt ihre Gesangskünste deshalb nur unter der Dusche preis.

Anfänge und schöne Erinnerungen

Die Geschichte eines der ältesten Hotels in Corvara

Als sich Rita und Giuseppe im Jahr 1961 in Corvara niederlassen, herrscht hier noch eine ganz andere Atmosphäre. Im grünen und sonnenverwöhnten Ortsteil Pescosta, am Fuße des Sassongher und des Col Pradat entsteht die Ciasa Pradat. Damals als Privathaus mit fünf Zimmern, die gemietet werden konnten. Giuseppe ist Besitzer einer kleinen Baufirma und Rita arbeitet bereits seit einigen Jahren im Tourismus. Beide öffnen ihre Türen mit Freude den Gästen, die ihren Urlaub in den Dolomiten verbringen wollen. Rita putzt, kocht und verwöhnt ihre Gäste.

1966 wird das Haus vergrößert. Im Dezember desselben Jahres wird das Hotel Pradat eingeweiht und man feiert die Einstellung der ersten Mitarbeiter. Im Laufe der Jahre wird das Hotel noch mehrere Male erweitert, ohne dabei seinen alpinen Charakter und seine familiäre Atmosphäre zu verlieren.

Noch heute ist Mamma Rita die gute Seele des Hauses und gibt ihre Leidenschaft für die Hotellerie ihren beiden Töchtern Paulina und Christina weiter, die ihr im Hotel stets zur Seite stehen.